Für die Reihe „Mur Brut“ hat der Künstler ein Wandbild mit der Aufschrift „C3 Picasso“ entworfen – mit Anspielung auf Autowerbung.

Für „Mur Brut“ im Parkhaus der Kunsthalle Düsseldorf hat Julius Brauckmann (30) eine neue ortsspezifische Arbeit entwickelt. Das großflächige Wandbild mit der Aufschrift C3 Picasso erinnert unweigerlich an eine Werbeanzeige, die sich problemlos in ihre Umgebung einfügt.

Das Logo für das Automodell von Citroën wurde in Anlehnung an die Signatur Picassos entwickelt und wirft Fragen nach der Vermarktung von Autos und den „künstlich“ hergestellten Bezügen zur Kunstwelt auf. In einem Werbeslogan gibt Citroën an, dass der C3 Picasso außerdem von der Kreativität der Marke Citroën profitiere und verweist damit gleichzeitig auf einen der bedeutendsten Maler unserer Zeit.

Julius Brauckmann greift alltägliche Situationen und bekannte Bildwelten auf, die er kommentiert und humorvoll hinters Licht führt. Im Parkhaus der Kunsthalle widmet er sich explizit der Werbung und ihren Versprechen.

Julius Brauckmann studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln u.a. bei Johannes Wohnseifer.

Die Ausstellung wird am heutigen Freitag um 18.30 Uhr eröffnet. Sie läuft bis zum 18. März. Das Parkhaus der Kunsthalle ist am Grabbeplatz 4, die Ausstellung ist – wie das Parkhaus – 24 Stunden am Tag geöffnet.

Die Kunsthalle Düsseldorf feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Mehr Informationen dazu und zu der Ausstellung im Parkhaus unter

kunsthalle-duesseldorf.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer