Mit mehr als 90 Konzerten findet Pfingsten die größte Jazz Rally aller Zeiten statt. Rund 300.000 Besucher werden erwartet.

Jazz Rally
Schlösser-Geschäftsführer Peter Kapfer (v.li.), Boris Neisser, Ali Haurand und Klaus Doldinger spielen sich warm.

Schlösser-Geschäftsführer Peter Kapfer (v.li.), Boris Neisser, Ali Haurand und Klaus Doldinger spielen sich warm.

Bernd Nanninga

Schlösser-Geschäftsführer Peter Kapfer (v.li.), Boris Neisser, Ali Haurand und Klaus Doldinger spielen sich warm.

Düsseldorf. 75 Jahre alt wird Jazz Rally-Schirmherr Klaus Doldinger im Mai. Trotzdem hat er sich für das Festival eine Menge vorgenommen: Am 11. Juni wird die Saxofon-Legende im Konzertzelt auf dem Burgplatz gleich zwei Konzerte hintereinander geben.

Zunächst wird er mit Passport Classic eine Zeitreise durch die Hochphase des Jazz-Rock unternehmen. Danach will er mit seiner aktuellen Formation auf die Bühne kommen, mit der er gerade zwei CDs eingespielt hat. „Unsere normalen Konzerte sind auch drei Stunden lang“, hat Doldinger keine Bedenken, dass ihm die Spielfreude ausgehen konnte.

Der künstlerische Leiter Ali Haurand freut sich auf die größte Jazz Rally aller Zeiten. Zusammen mit den Previews werden mehr als 90 Konzerte stattfinden, quer durch alle Stilrichtungen von Modern Jazz über Bebop, New Orleans bis zu Dixieland. Die Jazz Rally wird auch in diesem Jahr von der Westdeutschen Zeitung als Medienpartner begleitet. Haurand: „Jazz ist für mich die Musik der dritten Sprache, der Improvisation. Keine andere Musik hat so viele Stilrichtungen hervorgebracht.

Erstmals findet die Jazz Rally auch in der Tonhalle statt

Boris Neisser, Geschäftsführer des Veranstalters Destination Düsseldorf, kündigte an, dass es wieder einige neue Spielorte geben wird. Erstmals wird auch die Tonhalle an der Rally teilnehmen, wo Curtis Stigers am 11. Juni auftreten wird. Das Sonderkonzert kann nicht mit dem normalen Rally-Button besucht werden, sondern kostet 18,50 Euro Eintritt.

Das zweite Sonderkonzert mit Clueso am Flughafen ist bereits ausverkauft. Auch am Hauptbahnhof werden die Jazz-Fans in diesem Jahr musikalisch begrüßt. Und Barbara Dennerlein wird mit ihrer Band Bebab in der Rheinterrasse gastieren. Neisser: „Bei schönem Wetter findet das Konzert draußen im Biergarten statt.

Sinatra’s Pianist Michael Abene spielt im Palais Wittgenstein

Die Jazz Rally findet am Pfingstwochenende von 10. bis 12. Juni statt. Das Preview-Konzert steigt am 9. Juni in der Kaiserswerther Kaiserpfalz.

An den vier Tagen finden mehr als 90 Konzerte auf 36 verschiedenen Bühnen statt. Fast 600 Musiker werden erwartet.

Der Jazz Rally-Button kostet in diesem Jahr wieder 25 Euro. Damit kann mann alle Konzerte besuchen bis auf die zwei Sonderveranstaltungen mit Curtis Stigers und Clueso.

Weitere Höhepunkte sind der Auftritt der WDR Big Band zusammen mit Cheb Khaled, dem „König des Rai“ (10. Juni im Zelt am Burgplatz), die energiegeladene Mischung aus Mambo, Rumba, Salsa und Cha-Cha-Cha von Habana Sax (12. Juni, Burgplatz) oder der Auftritt des New Yorker Pianisten Michael Abene, der auch schon mit Frank Sinatra, Charles Aznavour oder Sammy Davis jr. auf der Bühne gestanden hat (10. Juni, Palais Wittgenstein).

Auch Ali Haurand wird wieder selbst ins Geschehen eingreifen. Aus besonderem Anlass, denn sein European Jazz Ensemble feiert das 35-jährige Bestehen. Mit Größen wie Flötist Jiri Stivin oder den Saxofonisten Alan Skidmore und Gerd Dudek steht am 12. Juni um 14 Uhr im Landtag das Jubiläumskonzert auf dem Programm. Mehr Infos im Internet unter

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer