Der Künstler Heinz Mack, Mitbegründer der einflussreichen Gruppe ZERO in Düsseldorf, ist neuer Träger der Moses Mendelssohn Medaille. Der 86-Jährige bekam die Auszeichnung für seine Verdienste um die deutsch-jüdische Gedenkkultur.

Dem Zero-Künstler zu seinem 85. Geburtstag. Mit Licht und Farbe wurde er weltbekannt und eroberte die wichtigsten Museen der Welt.
Zero-Künstler Heinz Mack in seinem Atelier in Mönchengladbach vor einem Gemälde.

Zero-Künstler Heinz Mack in seinem Atelier in Mönchengladbach vor einem Gemälde.

dpa

Zero-Künstler Heinz Mack in seinem Atelier in Mönchengladbach vor einem Gemälde.

Düsseldorf. Der Künstler Heinz Mack, Mitbegründer der einflussreichen Gruppe ZERO in Düsseldorf, ist neuer Träger der Moses Mendelssohn Medaille. Der 86-Jährige bekam die Auszeichnung für seine Verdienste um die deutsch-jüdische Gedenkkultur sowie um Toleranz und Völkerverständigung zugesprochen, wie die Moses Mendelssohn Stiftung am Mittwoch vor der Preisvergabe mitteilte.

Die Medaille wird seit 1993 verliehen. Sie erinnert an den deutschen Aufklärungs-Philosophen Moses Mendelssohn (1729-1786). Die gleichnamige Stiftung in Erlangen arbeitet dafür mit der Berliner Staatsbibliothek zusammen, die den Nachlass des Vordenkers besitzt. Bisher Geehrte waren etwa Ignatz Bubis, Daniel Barenboim, Friede Springer, Avi Primor und Hubert Burda. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer