Auftakt: Die ersten Taten des neuen Rektors Tony Cragg. Andreas Gursky kommt ab Sommer als Professor ans Haus. Das Spannende: Er führt keine Klasse für Fotografie, sondern für Freie Kunst. Die Düsseldorfer Bildhauerin Katharina Fritsch wechselt von Münster an den Rhein.

Düsseldorf. Wie ein Berserker hat der neue Rektor Tony Cragg gearbeitet, um die vielen vakanten Stellen im Haus mit neuen Professoren zu besetzen. Ihm sind sensationelle Berufungen gelungen, und in fast allen Fällen handelt es sich um Künstler, die in Düsseldorf leben oder mit der Stadt aufs Engste verbunden sind.

So kommt Andreas Gursky ab Sommer als Professor ans Haus. Das Spannende: Er führt keine Klasse für Fotografie, sondern für Freie Kunst. Die Düsseldorfer Bildhauerin Katharina Fritsch wechselt von Münster an den Rhein.

Katharina Grosse, die jahrzehntelang in Düsseldorf ihr Atelier am Höherhof hatte, kehrt aus Berlin zurück. Sie ist mit ihren raumgreifenden Bildern international berühmt und übernimmt eine Klasse für Malerei. Ihre Kollegin wird die Malerin Tomma Abts.

Marcel Odenbach tauscht seine Professur in Köln mit der in Düsseldorf. Er gilt als führender Künstler für Film und Video. Johannes Schütz wird Professor für Bühnenbild und Eberhardt Havekost für Malerei.

Gleichzeitig gab Tony Cragg die neuen Ehrenmitglieder der Akademie bekannt. Es sind unter anderem die Fotokünstlerin Hilla Becher, der Nagelkünstler Günter Uecker, die Bildhauerin Irmin Kamp und der Maler Gotthard Graubner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer