Düsseldorf. Auf der Suche nach ungewöhnlichen Perspektiven hat eine junge Künstlerin in der Nacht zum Mittwoch in Düsseldorf die Bundespolizei in Alarmbereitschaft versetzt.

Die 23-Jährige war an Gleis 16 des Hauptbahnhofs kurzerhand auf die Schienen gestiegen, um das nächtliche Geschehen zeichnerisch festzuhalten, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch berichtete.

Eine Polizeistreife wies die engagierte junge Dame eindringlich darauf hin, dass ein durchfahrender Zug ihrer Karriere im Kunstbetrieb ein jähes Ende setzen könnte. Zu Störungen des Bahnverkehrs durch die Kunst kam es nicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer