Passanten waren durch das Piepsen des Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam geworden.

Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits dichter schwarzer Rauch aus dem Fenster des Mehrfamilienhauses an der Kölner Straße.

Düsseldorf. Bei einem Küchenbrand am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Kölner Straße ist ein Sachschaden von rund 10 000 Euro entstanden. Passanten waren durch das laute Piepsen des Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr gerufen.

Als diese einraf, drang bereits dichter schwarzer Rauch aus dem Küchenfenster im zweiten Obergeschoss. Da die Wohnungstür mit mehreren Sicherheitsschlössern verriegelt war, stiegen die Feuerwehrleute über die Drehleiter durchs offene Fenster in die Wohnung ein. Dort konnten sie die brennende Küchenzeile sowie die Dunstabzugshaube löschen.

Während des Einsatzes befand sich niemand in der Wohnung. Anschließend wurde die Zweizimmerwohnung belüftet, zum Zeitpunkt des Einsatzes befand sich niemand in der Wohnung. 

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer