Politik, Wahl, Kommunalwahl 2014
Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU, li.) und Herausforderer Thomas Geisel (SPD, re.) bei einem TV-Duell im "Center-TV".

Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU, li.) und Herausforderer Thomas Geisel (SPD, re.) bei einem TV-Duell im "Center-TV".

Sergej Lepke

Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU, li.) und Herausforderer Thomas Geisel (SPD, re.) bei einem TV-Duell im "Center-TV".

Düsseldorf. In der Wählergunst der Düsseldorfer liegt Oberbürgermeister Dirk Elbers gut 15 Prozent vor seinem sozialdemokratischen Herausforderer Thomas Geisel. 50 Prozent der Düsseldorfer wollen Elbers am Sonntag wiederwählen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die die WESTDEUTSCHE ZEITUNG und der Düsseldorfer EXPRESS am Dienstag (20. Mai 2014) in ihren gedruckten Ausgaben veröffentlichen. Für die Umfrage wurden 500 Düsseldorfer telefonisch befragt.

Trotz des klaren Vorsprungs bleibt es für Elbers spannend: Da 29 Prozent der Wahlberechtigten unentschlossen sind oder vielleicht auch gar nicht zur Wahl gehen werden, ist eine Stichwahl noch nicht ausgeschlossen. Offen ist der Umfrage zufolge auch, ob es im Düsseldorfer Stadtrat für eine schwarz-gelbe Mehrheit reicht.

Derzeit kämen CDU und FDP zusammen ebenso auf 47 Prozent wie SPD, Grüne und Linke. Allerdings ist der Anteil der Unentschlossenen und möglichen Nichtwähler bei der Ratswahl noch höher. Durchgeführt wurde die Umfrage im Auftrag von WESTDEUTSCHER ZEITUNG und Düsseldorfer EXPRESS von election.de.

Mehr Ergebnisse aus den Umfragen lesen Sie am Dienstag (20.05.2014) in der gedruckten Ausgabe der WZ.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare (13)


() Registrierte Nutzer