Notfallkoffer und Beatmungsgerät gestohlen
Symbolbild.

Symbolbild.

Marcel Kusch

Symbolbild.

Düsseldorf. Ein 69 Jahre alter Mann aus Belgien war am Dienstag um 13.20 Uhr zusammen mit seiner 32 Jahre alten Beifahrerin in einem Mercedes auf der Niederrheinstraße in Fahrtrichtung Lohausen unterwegs. Da der Fahrer ortsunkundig war, schaute er intensiv auf sein Navigationsgerät und bemerkte nicht, dass die Ampel an der Kreuzung zur Straße Stockumer Höfe Rotlicht zeigte.

Im Kreuzungsbereich kollidierte der Mercedes mit einem Ford einer 63-Jährigen. Die Neusserin hatte mit ihrem Auto die Straße Stockumer Höfe in Richtung Verteiler Nordstern befahren. Der Ford wurde aufgrund der Kollision gegen den Seat eines 71-jährigen Düsseldorfers geschoben, der auf dem linken Fahrstreifen neben dem Ford unterwegs war.

Die beiden Frauen erlitten leichte Verletzungen und konnten nach ambulanter Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Unfallverursacher wird stationär versorgt. Der 71-jährige Düsseldorfer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts "Fahren ohne Fahrerlaubnis" ermittelt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer