Ehemaliger Friedhof wird zum zentralen Treffpunkt.

Mit einer Spendenaktion wird morgen ab 13 Uhr der neue Kirchplatz an St. Benediktus in Heerdt eröffnet. Das Areal am Nikolaus-Knopp-Platz wurde früher als Heerdter Friedhof genutzt. Das bisher von einer Mauer umgebene, ungenutzte Gelände wird seit dem Spätsommer freigelegt und soll einen neuen zentralen Treffpunkt im Stadtteil bilden. Mit Musik, Waffeln, Suppe und Glühwein wollen die Heerdter Schützen um den 1. Chef Andreas Bahners im Rahmen ihres Adventsfests nun die Eröffnung feiern.

Diese wird vom stellvertretenden Stadtdechanten Michael Dederichs vorgenommen, der den neuen Heerdter Kirchplatz segnet und der Öffentlichkeit übergibt. Während des Adventsfests findet eine große Wunschbaum-Aktion statt, bei der Paten Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder aus dem Stadtteil übernehmen. Neben dem Regiment, vielen Kompanien des Heerdter Schützenvereins und dem Corps a la Suite, die Patenschaften übernehmen werden, sind auch alle Bürger eingeladen, während des Adventsfests den Geschenkewunsch eines Kindes zu übernehmen. Für den musikalischen Rahmen sorgt zunächst der Kinder- und Jugendchor der Gemeinde St. Benediktus. Nach einem Auftritt um 14 Uhr wird dem Chor eine Spende in Höhe von 1000 Euro übergeben. Am Nachmittag übernimmt das Heerdter Kellerorchester die musikalische Begleitung. Das Fest endet um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer