Ob tatsächlich so ganz viele Normalmenschen die große weite „Handelswelt hautnah erleben“ möchten, bleibt abzuwarten. Zumindest kommt man am Rhein buchstäblich kaum vorbei an der riesigen Werbebox. Aufregen muss man sich über die aber nicht. Die Metro ist ein wichtiges Unternehmen in und für die Stadt, greift für die Eigenwerbung tief in die Tasche und – abgesehen von den Baumfällungen – ökologisch korrekt ist das Ganze ja auch. Eine Nummer kleiner hätte es freilich auch getan.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer