Das Comitee Carneval möchte vor dem Rosenmontagszug einen Werbezug rollen lassen. Vorbild ist die Tour de France.
Das Comitee Carneval möchte vor dem Rosenmontagszug einen Werbezug rollen lassen. Vorbild ist die Tour de France.

Das Comitee Carneval möchte vor dem Rosenmontagszug einen Werbezug rollen lassen. Vorbild ist die Tour de France.

Nikolas Golsch

Das Comitee Carneval möchte vor dem Rosenmontagszug einen Werbezug rollen lassen. Vorbild ist die Tour de France.

Düsseldorf. Vor dem nächsten Rosenmontagszug soll in Düsseldorf eine Werbekarawane fahren. Das habe das Comitee Düsseldorfer Karneval beschlossen, bestätigte ein Sprecher am Donnerstag. Die Karnevalisten erhoffen sich durch die von der Tour de France inspirierte Aktion Einnahmen für den Zug. Gedacht sei an bis zu 15 Firmen, die jeweils zwischen 3000 und 5000 Euro pro Wagen zahlen sollen. Der Tross der Reklamefahrzeuge soll mit einem Abstand von mindestens 20 Minuten vor dem Rosenmontagszug fahren.

Nach Angaben des Comitees gibt es bereits Interessenten. Der Karnevalszug an sich mit Hunderttausenden Zuschauern am Straßenrand soll werbefrei bleiben. Andere Medien haben zuvor über die Entscheidung berichtet.

Eine Werbekarawane führt traditionell auch das Radsport-Event Tour de France an, das in diesem Jahr in Düsseldorf startete. Städte wie Köln und Bonn haben bereits abgewinkt. Mönchengladbach hat ähnliche Pläne wie Düsseldorf. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer