Zwei Teams haben zurückgezogen. Derbys prägen den ersten Spieltag.

Es ist eine kuriose Situation. In der Fußball-Bezirksliga (Gruppe 1) sind schon vor dem Start die ersten Entscheidungen gefallen. Der VdS Nievenheim und der SV Bedburdyck/Gierath haben ihre Teams zurückgezogen. Somit stehen bereits die ersten beiden Absteiger fest, bevor überhaupt die erste Partie angepfiffen worden ist. „Das ist insgesamt nicht schön. Mir tut es vor allem für Klubs wie den FC Zons leid, die in der vergangenen Saison absteigen mussten“, sagt Harald Becker.

Dass dadurch der Abstiegskampf in der nun beginnenden Saison natürlich deutlich entschärft wird, ist für den Trainer von Schwarz-Weiß 06 kein Trost, zumal er mit seinem Team höhere Sphären anpeilt. Mit dem Stadtduell bei der SG Unterrath wartet auf die im Sommer enorm verstärkte Becker-Elf gleich ein echte Standortbestimmung.

Auch die SGU legte in der Sommerpause nach. In Yamede Binne Sadio lotste Wilson Gegic den Abwehrchef des Landesligisten MSV Düsseldorf nach Unterrath. Auch Suat Tokat (früher Fortuna, Borussia M’gladbach, RW Essen) schnürt wieder seine Fußballschuhe. Der Filigrantechniker hatte seine Karriere verletzungsbedingt bereits beendet, wagt mit 31 Jahren nach mehrjähriger Pause aber noch einmal ein Comeback bei der SGU.

Ist Lohausen im Derby gegen Kalkum-Wittlaer im Vorteil?

Noch mehr Derbyfieber grassiert vor der Partie zwischen Lohausen und Kalkum-Wittlaer. Nimmt man die Testspielergebnisse als Maßstab, ist der SVL im Vorteil. Es bleibt aber abzuwarten, ob der neue Trainer Markus Rüsing der im Kern zusammen gebliebenen Mannschaft um Michael Behlau auch im Ernstfall endlich zu mehr Konstanz verhilft. Der TVKW will hingegen beweisen, dass man eine mäßige Vorbereitung auf einen Schlag vergessen machen kann.

Auf Seiten des TSV Eller 04 feiert Kerim Kara in der Begegnung beim SV Uedesheim sein Pflichtspieldebüt als Cheftrainer des TSV Eller 04. Der langjährige Assistent von Dirk Schmidt will mit nahezu unveränderter Mannschaft an die mit der Vizemeisterschaft gekrönte Vorsaison anknüpfen. Etwas mehr Bewegung im Kader gab es beim VfL Benrath nach dem Abstieg aus der Landesliga. Beim neu formierten Team von Frank Stoffels lief in der Vorbereitung noch nicht alles rund, dennoch sind die Schlossstädter auf eigenem Platz gegen Delhoven leicht favorisiert.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer