Stadt zieht positives Fazit, Saisonmülltonnen werden eingezogen.

Das Umweltamt der Landeshauptstadt zieht nach Ende der Sommersaison eine positive Bilanz zur Wirkung der Sauberkeitskampagne „Restlos entspannen“ für Rheinufer und Parks. Die 230 aufgestellten „Saisonmülltonnen“ – 160 entlang des Rheins und 70 in den Parks – sind jetzt eingezogen worden.

Erstmals waren im Frühjahr auch die Nachbarschaftsparks „Am Hackenbruch“ in Eller sowie „Am Stufstock“ in Lierenfeld und „Alter Bilker Friedhof“ mit saisonalen Abfallbehältern ausgestattet worden. „Wir beobachten, dass das zusätzliche Entsorgungsangebot auch in den Parks sehr gut angenommen wird und schauen stets, wo Bedarf besteht. ‘Restlos entspannen’ wirkt und hat sich seit 2011 zum Dauerbrenner entwickelt. Auch im kommenden Jahr werden wir weitermachen und bieten zu Beginn der Freiluftsaison wieder so genannte Saisontonnen zur Müllentsorgung am Rheinufer und in Parkanlagen an“, erklärte Umweltdezernentin Helga Stulgies.

Promotionteams warben bis in den Herbst hinein dafür, abfallarm zu entspannen und für unvermeidliche Abfälle die bereitgestellten Abfallbehälter zu nutzen. Sie waren in diesem Jahr besonders gut erkennbar unterwegs. Ergänzend zu T-Shirts mit dem Kampagnenmotiv trugen sie bei ihren Einsätzen erstmals bedruckte Umhängetaschen und hatten neben Infopostkarten und Mülltüten auch Luftballons mit dem Aufdruck „So leicht ist sauber“ zum Verteilen an die Freiluftgäste dabei. So kamen an den sommerlichen Wochenenden allein im Jahr 2017 rund 3000 Bürgerkontakte zustande.

„In den sieben Jahren seit Bestehen der Kampagne konnten insgesamt 26 000 - weit überwiegend positive - Kontakte am Rheinufer und in Parks hergestellt werden“, sagt Thomas Loosen, Leiter des Umweltamtes. In allen Jahren halfen außerdem Motiv-Aufkleber auf den Abfallbehältern, Presseberichte und Beiträge in den Sozialen Medien dabei, die Kampagne bekannt zu machen. Zudem liefen Werbespots auf Infoscreens in U-Bahnhöfen.

Auch in der kälteren Jahreszeit steht in den zahlreichen fest montierten Abfallbehältern reichlich Entsorgungsvolumen zur Verfügung, so dass niemand Abfall auf die Straße werfen muss. Am Servicetelefon Stadtsauberkeit nehmen die Mitarbeiter im Umweltamt darüber hinaus ganzjährig Hinweise auf Verschmutzungen entgegen. Es ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter der Nummer 89-25050 für eine persönliche Meldung zu erreichen. Hinweise sind zudem per E-Mail an stadtsauberkeit@duesseldorf.de möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer