Haus und Grund spendet außerdem 3000 Euro.

Einen Adventskalender der besonderen Art hat das Obdachlosenmagazin Fifty-Fifty ins Leben gerufen: 24 kleine Videospots sind bis Weihnachten auf der Facebook-Seite der Organisation zu finden. Jeden Tag erzählen Menschen, wie sie auf die Straße gekommen sind, von ihren Sorgen und Hoffnungen und von ihren Wünschen zur Advents- und Weihnachtszeit. „Fifty-Fifty – das heißt teilen. Und teilen kann man ja auch bei Facebook“, so die Organisatoren in einer Mitteilung, in der sie dazu aufrufen wollen, dass die Videos in dem sozialen Netzwerk Facebook von Nutzern möglichst oft geteilt, also verbreitet werden. So erreicht das Projekt mehr Reichweite. Wer also bei Facebook angemeldet ist, kann die Videos teilen.

Grund zur Freude für Fifty-Fifty gibt auch die angekündigte Spende des Eigentümerverbands Haus & Grund: Am kommenden Dienstag, um 12 Uhr, wird der Organisation in der Beratungsstelle an der Höhenstraße 51 ein Scheck über 3000 Euro überreicht. Das Geld soll für die Anschaffung von je einer Pantry-Küche für zwei Appartements verwendet werden. Fifty-Fifty praktiziert seit zwei Jahren das Projekt „Housing first“, das Obdachlosen zu einer eigenen Wohnung verhelfen soll. „Unser Projekt holt wohnungslose Menschen dauerhaft von der Straße. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Haus und Grund und hoffen, dass private Eigentümer nicht davor zurückschrecken, Wohnungslosen eine Chance zu geben“, sagt Streetworker Oliver Ongaro von Fifty-Fifty. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer