A- und B-Jugendliche pausieren.

Auch die Jugend-Fußballer an Rhein und Ruhr sind an diesem Wochenende wieder im Einsatz – allerdings nicht in den Topligen der beiden höchsten Altersklassen. Sowohl die U 19- als auch die U 17-Bundesliga mit den beiden Teams der Fortuna sowie dem einen der SG Unterrath (U 17) pausiert. Erst ab der U 15 abwärts rollt der Ball im Leistungsbereich.

An den Herausforderungen wachsen müssen die C-Junioren der SG Unterrath in der Fußball-Regionalliga. Nach der unglücklichen 3:4-Auswärtsniederlage gegen den MSV Duisburg empfängt der Aufsteiger aus dem Norden der Stadt mit dem FC Schalke 04 heute einen der ganz Großen der Liga. „Für mich ist Bayer Leverkusen der Topfavorit. Direkt dahinter kommen dann aber Teams wie Dortmund oder Schalke“, sagt Trainer Toma Ivancic. Trotz allem gebotenen Respekts vor den von Ex-Profi Willi Landgraf trainierten „Knappen“ will die SGU heute mutig in die Partie gehen. „Läuferisch sind wir topfit. Wir wollen Schalke unser Spiel aufzwängen und versuchen, einen Punkt mitzunehmen“, sagt der SGU-Trainer.

In der B-Junioren-Niederrheinliga empfängt Fortunas U 16 morgen den gleichaltrigen Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach. Beide Teams dürften auch in dieser Saison wieder zu den spielstärksten Mannschaften der Liga gehören. Die Fortuna geht als noch verlustpunktfreier Spitzenreiter selbstbewusst in die Partie. Auch ein Testspiel gegen den VfB Hilden konnte am Mittwoch noch knapp mit 2:1 gewonnen werden.

Fortunas C-Jugend empfängt ein unbeschriebenes Blatt

Das Gefühl eines Sieges will auch die U17 des BV 04 endlich erleben. Beim ebenfalls noch sieglosen SC Kapellen rechnet sich die Elf von Trainer Youssef Aitzmani auf jeden Fall etwas Zählbares aus.

Bei den C-Junioren empfängt Fortunas U 15 mit dem SSV Bergisch Born ein auf den ersten Blick unbeschriebenes Blatt. Allerdings machte der Jahrgang 2003 des SSV in den vergangenen Jahren mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam. Auf die leichte Schulter nehmen sollte die Fortuna den Aufsteiger also nicht.

Auch die 1. Jugend-Fußball-Akademie steht vor der Saison-Heimpremiere. Nach der herben 1:6-Auftaktschlappe gegen den SC Kapellen geht es nun gegen dessen Lokalrivalen Grevenbroicher SG Orken-Noithausen auch ein Stück weit um Rehabilitation.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer