Josef Hinkel als Barbie-PuppeBasar in der Brauerei Schumacher

29db702d-9877-42d6-8fc1-d47f03ef06c2.jpg
Christoph Joußen (l.) und Josef Hinkel als Ken und Barbie bei den Amazonen.

Christoph Joußen (l.) und Josef Hinkel als Ken und Barbie bei den Amazonen.

Sabine Hanna

Christoph Joußen (l.) und Josef Hinkel als Ken und Barbie bei den Amazonen.

Das war schon ein Hingucker beim Generalkorpsappell des Amazonenkorps. Denn auf einmal stand Bäckermeister Josef Hinkel als Barbie im rosa Kleid und mit blonder Perücke auf der Bühne. Hintergrund: Die Bäckersitzung im kommenden Jahr steht unter dem Motto „Helden der Kindheit“ und offensichtlich hat die Barbie-Puppe eine große Rolle in Hinkels Kindheit gespielt. Und wo Barbie ist, darf Ken natürlich nicht fehlen. Den machte bei den Amazonen der ehemalige Geschäftsführer des Comitee Carneval, Christoph Joußen. Das Prinzenpaar schaute auch vorbei und als Geschenk gab es für Carsten II. und seine Venetia Yvonne einen Kuchen mit ihrem Bild. Christin Cosanne und Nina Plattes wurden in das Amazonenkorps aufgenommen.

Fast eine Million Euro kamen in den vergangenen Jahren beim Weihnachtsbasar der Brauerei Schumacher an der Oststraße zusammen. Am Sonntag lautet zum 27. Mal das Motto „Mit Freude Freude schenken“. Natürlich gibt es wieder eine Tombola mit außergewöhnlichen Preisen, hausgebackene Brote und Plätzchen, hausgemachte Liköre, selbst gemachten Glühwein, Waffel-, Wein-, Grill-, und einen Reibekuchenstand. „Bisher haben wir in all den Jahren viele Familien, soziale Einrichtungen und Bedürftige unterstützt. Allein im Vorjahr kamen knapp 54 000 Euro zusammen“, freut sich Junior-Chefin Thea Ungermann über die gute Resonanz. Sachspenden können in der Brauerei Schumacher an der Oststraße abgegeben werden.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer