Bruce Dickinson verbindet keine guten Erinnerungen mit dem Bier aus Köln. Mit deutschem Bier allgemein hat er hingegen kein Problem.

cac44f94-c7bd-4b6f-89f4-d8e1a1a1a67c.jpg
Das schmeckt Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson gar nicht: Kölner Kölsch. Zu Düsseldorfer Alt hat er sich leider nicht explizit geäußert.

Das schmeckt Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson gar nicht: Kölner Kölsch. Zu Düsseldorfer Alt hat er sich leider nicht explizit geäußert.

dpa

Das schmeckt Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson gar nicht: Kölner Kölsch. Zu Düsseldorfer Alt hat er sich leider nicht explizit geäußert.

Düsseldorf. Das dürfte einige Düsseldorfer freuen: Iron-Maiden-Sänger Bruce Dickinson verabscheut Kölsch. Das hat er dem Magazin „Playboy“ verraten. „Einige der schlimmsten Katertage meines Lebens habe ich dieser Plörre zu verdanken“, wird der 59-jährige Frontmann zitiert.

„Es ist mir unbegreiflich, wie man sich das freiwillig durch den Hals jagen kann, wo es in Deutschland so wunderbare Biere gibt.“ Ob er damit Altbier meint? Wer weiß, immerhin hat er schon in Düsseldorf gespielt. Was Dickinson sicher weiß: „Die Hölle ist ein Ort, an dem es nur Männer gibt, die Kölsch trinken, und wo am Ende eines spannenden Fußballspiels immer die Deutschen gewinnen.“ red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer