Messe: Zur "K" werden mehr als 200000 Besucher erwartet. Hotels sind zu 90 Prozent voll.

wza_1500x692_764856.jpeg
25 Hotelschiffe haben am Rhein angelegt, um die Besucher der K zu beherbergen.

25 Hotelschiffe haben am Rhein angelegt, um die Besucher der K zu beherbergen.

Bernd Nanninga

25 Hotelschiffe haben am Rhein angelegt, um die Besucher der K zu beherbergen.

Düsseldorf. Die Armada der Hotellschiffe hat praktisch über Nacht in Düsseldorf festgemacht. Am Rheinufer ist beinahe kein Liegeplatz mehr frei. "Wir sind drei Schiffe von der maximalen Auslastung entfernt", sagte ein Sprecher der Stadt. 25 schwimmende Hotels haben in der Landeshauptstadt angelegt, 28 Bettenburgen passen ans Rheinufer.

Die Schiffe beherbergen die Besucher und Aussteller der Kunststoffmesse K 2010. Die K findet alle drei Jahre auf dem Stockumer Gelände statt. Sie ist die größte Messe für Kunststoffe und Gummi-Produkte weltweit.

2007 verzeichnete die Messe 240000 Besucher und auch in diesem Jahr werden wieder über 200000 Fachleute aus der ganzen Welt erwartet, die sich für die Produkte der 3100 Aussteller aus 57Ländern interessieren.

Rekordverdächtige Umsätze verspricht sich von der K auch das Hotel-Gewerbe. "Die Düsseldorfer Hotels sind zu etwa 90 Prozent ausgelastet", sagt Rainer Spenke vom Hotel- und Gaststättenverband Dehoga.

Von den hungrigen Geschäftsleuten würden vor allem Restaurants und Kneipen in der Altstadt, in Oberkassel und Derendorf profitieren. "Die Messeleute wollen sich nach der Arbeit nicht noch weit bewegen, und in diesen Stadtteilen liegen die meisten Hotels", sagt Spenke.

Thomas Kreisel, Mitinhaber des Restaurants La Castagnas auf der Roßstraße, hatte am Mittwochabend schon keinen Tisch mehr frei: "Heute waren ein Drittel meiner Gäste Messe-Besucher. Aber zum Wochenende wird es wohl noch voller." Die K dauert bis zum 3. November.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer