Düsseldorf. Die beiden Mörder eines arbeitslosen Journalisten sind am Dienstag in Düsseldorf zur Höchststrafe von zehn Jahren Jugendhaft verurteilt worden.

Das Düsseldorfer Landgericht sprach die 19 und 21 Jahre alten Männer schuldig, ihr 54- jähriges Opfer im vergangenen August brutal umgebracht zu haben.

Sie hatten versucht, den Arbeitslosen in einem Teich des Floraparks in der Düsseldorfer Innenstadt zu ertränken. Als dies misslang, stachen sie mit einem Messer 34 mal auf ihn ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer