Das Regionalliga-Team muss zu Mülheim II.

Die Hockeyherren des DSD treffen in der Regionalliga West morgen um 16.30 Uhr auswärts auf den HTC Uhlenhorst Mülheim II. Nach dem 4:2-Sieg im Auftaktspiel gegen den Aufsteiger HC Essen 99 führen die Grafenberger die Tabelle an, und auch gegen die zweite Garde des Bundesligisten wollen die Männer von der Altenbergstraße die Polposition verteidigen.

Allerdings steht der Mannschaft von Spielertrainer Tobias Bergmann nun ein deutlich leistungsstärkeres Team gegenüber, zumal derzeit viele Spieler des Bundesligakaders in der Regionalliga spielberechtigt sind. „In der vergangenen Woche haben wir völlig verdient gewonnen und sind hungrig auf die nächsten Punkte. Uns ist aber bewusst, dass wir eine Leistungssteigerung benötigen, um gegen Mülheim erfolgreich zu sein“, sagt Kapitän Benedikt Federlin. Für ihn und den DSD, der vor der Saison den Aufstieg zwar nicht als Ziel ausgeben wollte, sondern nur „in der Hinrunde den Anschluss zur Tabellenspitze halten“ wollte, wie Trainer Tobias Bergmann erklärte, wird die Partie gegen eins der Topteams die erste richtungsweisende sein. G.G.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer