Düsseldorf. Ein herrenloser Koffer hat am Montagmorgen für Sperrungen im Berufsverkehr gesorgt. Das Gepäckstück war gegen 8.43 Uhr einer Politesse an der Eulerstraße aufgefallen. Die Polizei sperrte den Straßenabschnitt zwischen Jülicher und Münsterstraße komplett für Autos und Fußgänger.

Hintergrund: Vor der Wahl hatte ein mutmaßlicher El-Kaida-Terrorist in einer Videobotschaft mit Anschlägen gedroht, sollte kein Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan in Aussicht stehen. In ganz Deutschland waren daraufhin die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden.

An Flughafen und Hauptbahnhof patrouilliert die Bundespolizei zum Teil mit Maschinengewehren und zeigt massive Präsenz. Die Sicherheitskräfte sind sensibilisiert. Deshalb wurden Entschärfer angefordert, die den verdächtigen Koffer gegen 10.20 Uhr kontrolliert spregten. Wenig später wurde Entwarnung gegeben: Er war leer. Der Verkehr rollte gegen 10.30 Uhr wieder an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer