Es war ein Prüfauftrag des Stadtrates, ob Wohnen im Ingenhoven-Komplex möglich ist. Antwort der Verwaltung: Nein, denn die Hainbuchhecke an der Fassade soll nicht durchbrochen werden. Im selben Dokument bekommen die Politiker zu lesen, dass die Hecke durchbrochen werden muss, damit die Büros (die exakt dort geplant sind, wo Wohnen nicht möglich war) Tageslicht bekommen. Mit Verlaub: Das ist eine Frechheit. Die allerdings passt zu beschönigenden und den Maßstab verzerrenden Simulationen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer