Für die Gewinner gab es Premieren-Karten für „Momix Botanica“ im Capitol Theater. Die Show hat sie begeistert.

Kultur, Kunst, Unterhaltung,  Capitol Theater
Die Gewinner (v.l.): Ilona Rasche, Gerlinde Willems und Jennifer Seils.

Die Gewinner (v.l.): Ilona Rasche, Gerlinde Willems und Jennifer Seils.

Hier noch einmal alle Siegerfotos: Das Bild der Blumenzucht am Volmerswerther Deich wurde von Ilona Rasche aufgenommen.

Die blühende Dahlie fotografierte Gerlinde Willems.

Die Käfer auf der Blume fotografierte Jennifer Seils.

Sergej Lepke, Bild 1 von 4

Die Gewinner (v.l.): Ilona Rasche, Gerlinde Willems und Jennifer Seils.

Düsseldorf. Die Gewinner des Fotowettbewerbes der WZ waren begeistert. „Einfach nur toll, wunderschön, wahnsinnig“, lauteten ihre Kommentare. Die ersten drei Plätze hatten jeweils zwei Eintrittskarten für die Premiere von „Momix Botanica“ im Capitol Theater gewonnen. Mit verblüffender Farbenpracht, Witz und Eleganz gestalten die herausragenden Tänzer durch die außergewöhnliche Verbindung von professioneller Bewegung, farbgewaltigen Kostümen und überraschenden Projektionen beeindruckende Formen und Figuren. Eine Meisterleistung auch von Choreograph und Tanzillusionist Moses Pendleton.

Mehr zufällig entstand das Siegerfoto des Wettbewerbs, einer blau-violetten Pracht aus Verdenien. „Ich bin sonntags auf dem Volmerswerther Deich spazieren gegangen und habe diese Blumenzucht entdeckt“, sagt Gewinnerin Ilona Rasche. Die 54-Jährige nimmt auf ihren ausgedehnten Spaziergängen immer eine Kamera mit. Und das seit etwa 20 Jahren. „Diese Blumen sind wie die Show ein optischer Augenschmaus“, meint die kaufmännische Angestellte, die total beeindruckt von der tänzerischen Leistung der Darsteller ist.

Die Show ging einigen Besuchern nicht lang genug

Den zweiten Platz belegt Gerlinde Willems mit ihrem Foto von einer blühenden Dahlie. Die 53-Jährige ist eine spät berufene Fotografin: „Erst seit sechs Jahren, seit die Kinder aus dem Haus sind, mache ich Bilder. Daher war ich auch so überrascht, dass ich gewonnen habe.“ Für die Krankenschwester ist die Fotografie ein guter Ausgleich zum stressigen Alltagsleben, in dem sie mit demenzkranken Menschen arbeitet. Besonders begeistert war sie während der Show von den schönen Kostümen, die die Tänzerinnen getragen haben. „Gut gefallen hat mit aber auch der Tanz auf dem Spiegel. Die Reflexionen des Lichts waren einfach traumhaft schön.“

„Die Show hätte ruhig noch etwas länger dauern können“, sagte Jennifer Seils nach den kurzweiligen 100 Minuten. Sie landete mit ihrem Foto, rote Käfer auf einer gelben Blume auf dem dritten Rang. Die 29-Jährige fotografiert seit ihrem fünften Lebensjahr: „Eigentlich schon, seit ich eine Kamera festhalten kann.“ Auch ihr Foto ist eher zufällig entstanden: „Ich habe im Garten meiner Eltern gesessen und habe unsere Blumen angeschaut. Dann kamen die Käfer vorbei und ich fand das Farbenspiel so toll, dass ich direkt meine Kamera geholt habe und drauflos geknipst habe. Dass die Käfer sich gerade paaren, habe ich erst später gesehen, das ist mir beim Fotografieren gar nicht aufgefallen.“

Die ganze Familie hat bei dem Wettbewerb mitgemacht. Vater Uwe ist mit seinem Foto auf Platz sechs gelandet und Mutter Sabine auf Rang acht. „Das war das erste Mal, dass ich etwas gewonnen habe“, erinnert sich die Erzieherin, „zum Glück die Karten für diese Show, denn sonst hätte ich mir welche kaufen müssen, weil ich Momix sowieso unbedingt sehen wollte.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer