Mit zwei Erfolgen könnte der Hockey-Bundesligist fast die Play-offs buchen.

Das Jahr 2018 beginnt für die Hockeyherren des Düsseldorfer HC mit einem richtungsweisenden Spielwochenende. Die Oberkasseler treffen zum Beginn der Rückrunde der ersten Hallenhockey-Bundesliga heute (16.30 Uhr) zuhause auf den HTC Uhlenhorst Mülheim. Morgen (12 Uhr) treten die Düsseldorfer beim Nachbarn Crefelder HTC in der Glockenspitzhalle an. Für die Männer vom Seestern geht es um den möglichen Einzug ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Mit einem guten Hinrundenergebnis haben sich die Oberkasseler eine vielversprechende Ausgangslage verschafft, um sich nach neunjähriger Abstinenz endlich wieder einen Play-off-Platz zu sichern.

Um diesen kämpfen neben dem DHC beide Mannschaften, auf die die Düsseldorfer an diesem Wochenende treffen. Krefeld rangiert punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis, vor dem DHC, während sich der HTC Uhlenhorst mit drei Punkten Rückstand, aber einem bestrittenen Spiel weniger, hinter dem DHC einreiht. Mit zwei Siegen könnten die Oberkasseler also einen wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale machen.

„Das bevorstehende Wochenende wird vorentscheidend im Hinblick darauf sein, ob wir aus einer guten Saison eventuell sogar eine hervorragende machen können“, sagt DHC-Trainer Mirko Stenzel, der mit seiner neuformierten Mannschaft kurz vor einem Erfolg steht, den seine Vorgänger nicht zu verzeichnen vermochten. „Dies ist ein spannender Dreikampf, den wir zweifelsohne annehmen und an dem wir hoffentlich auch nach den Spielen gegen Mülheim und Krefeld weiterhin beteiligt sind.“ G.G.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer