Noch nichts für den Gabentisch? Nicht einmal eine Idee? WZ-Mitarbeiter helfen nach und liefern Vorschläge auf den letzten Drücker.

wza_1500x720_605252.jpeg
Ein Kamera-Team hat die Berliner Philharmoniker auf ihrer Asien-Tour begleitet: Die DVD gibt Einblick in Deutschlands Orchester Nr. 1.

Ein Kamera-Team hat die Berliner Philharmoniker auf ihrer Asien-Tour begleitet: Die DVD gibt Einblick in Deutschlands Orchester Nr. 1.

dpa

Ein Kamera-Team hat die Berliner Philharmoniker auf ihrer Asien-Tour begleitet: Die DVD gibt Einblick in Deutschlands Orchester Nr. 1.

Düsseldorf. Der Klassiker der Last-Minute-Einfallslosigkeit - Socken, Oberhemd, Schlips (S.O.S.) - wird oft ergänzt durch E.B.G.I. (Ein Buch geht immer!). Das muss aber nicht öde sein. Etwa mit einer Neuerscheinung aus dem Ullstein-Verlag: Sie heißt "Haarweg zur Hölle. Ein hart gerockter Heimatroman" und ist der Debütroman von Hermann Bräuer, der bisher eher als Drehbuchschreiber in Erscheinung getreten ist.

Im Haarweg geht es um vier junge Männer, die sich in den 80er Jahren aufmachen, um mit "Hair Metal" die Musikwelt aufzumischen. Doch mit einem größenwahnsinnigen Sänger und einem unfähigen Manager an der Seite erweist sich der Weg zum Hardrock-Olymp als steinig. (7,95 Euro).

Weniger lustig ist "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell, das es jetzt als Taschenbuch gibt. Für viele Kritiker sind die fiktiven Erinnerungen des SS-Manns Max Aue das wichtigste Buch seit Jahren. Nicht nur durch mehr als 1.000 Seiten wird das Buch zur echten Herausforderung, der Inhalt, der auf wahren Begebenheiten beruht, lässt Lesern das Blut in den Adern gefrieren (18 Euro).

Fast umsonst und sehr persönlich ist ein kleines Geschenk, mit dem man sich in Erinnerung bringen (und halten) kann. Was braucht man dafür? Einen PC oder Laptop mit Fotobearbeitungsprogramm, ein paar Fotos von sich selbst, von anderen, der Wohnung/dem Haus oder wovon auch immer. Wie’s beliebt.

Schließlich muss man noch 1,99 Euro für einen kleinen Plexiglas-Würfel ausgeben (gibt’s z.B. bei Xenos an der Friedrichstraße). Die sechs Fotos - eins für jede Würfelseite - druckt man aus, auf Fotopapier oder auf normalem Kopierpapier.

Sie müssen eine Kantenlänge von sechs Zentimetern aufweisen - jedenfalls im Falle des kleinsten Würfels, es gibt sie auch mit größeren Ausmaßen. Im Inneren des auseinandernehmbaren Würfels befindet sich ein quadratischer Karton, auf den man die Fotos klebt und dann wieder in den Würfel steckt. Fertig! Schleifchen drum und verschenken.

Es gibt Menschen, denen kann man nur schwer eine Freude machen. Zum Beispiel den alten 68ern, die schon lange mit dem Rauchen aufgehört haben, aber immer noch begeistert von damals erzählen. Ein Volltreffer ist hier garantiert das Bob Marley-Räuchermännchen vom Weihnachtsmarkt am Gustaf-Gründgens-Platz, der am Mittwoch noch geöffnet hat.

Das drollige Kerlchen musste schon viermal nachbestellt werden, weil es sich zum Verkaufsrenner entwickelt hat. Schließlich verbreitet der Racker mit seinem Räucherstäbchen auch den passenden Cannabis-Duft. Verkäuferin Angelika Neysters versichert, dass die Räucherkerze absolut harmlos ist. Das Geschenk kostet 24 Euro.

"Es schlug mein Herz, geschwind zu Pferde! Es war getan fast eh gedacht." Schöne Zeilen, wie diese von Goethe, tun vor allem in anstrengenden Zeiten gut. Deswegen eignen sich Gute-Nacht-Geschichten bestens für den Gabentisch.

Man kann etwa einen Gutschein über 10, 20 oder 30 Abende voller Poesie verschenken. Den Stoff dazu könnte etwa Johann Wolfgang Goethe liefern. Im Suhrkamp Insel Verlag ist ein Büchlein in feinem Einband erschienen. Titel: Goethes Gedichte, Preis: 10,80 Euro.

Es trinken oder damit duschen? Das ist die entscheidende Frage bei Lush an der Flinger Straße. Dort wird Kosmetik aus Lebensmitteln verkauft - etwa Happy Hippy Duschgel mit frisch gepresstem Grapefruitsaft und Weihnachtsmann-Badekugeln aus Orangensaft.

Der romantische Geschenktipp für Ihn: Massagebutter in Form eines kleinen Männleins und mit Namen "Sexy Boy". Eingerieben mit weißer Schokolade, Limette und Ylang Ylang hat die Winterdepression beim Beschenkten garantiert keine Chance mehr, 9,90 Euro.

"128 Virtuosen - ein Orchester". Unter dieses Motto stellen die Berliner Philharmoniker ihre aktuelle Konzertsaison. Nach 21 Jahren Abstinenz brillierten die Berliner im Herbst erstmals wieder in der Tonhalle mit Beethoven und Schostakowitsch.

Wer nun mehr über die Geheimnisse des wohl besten Orchesters der Welt erfahren möchte, ist mit "Trip to Asia", dem neuen Film von Thomas Grube nach "Rhythm is it", bestens bedient (erhältlich als DVD und 2-DVD-Collector’s Edition, 19-27 Euro).

Grube und sein Kamerateam begleiten die Philharmoniker auf deren Ost-Asien-Tournee mit Stationen in Peking, Shanghai, Hongkong, Tokio, Seoul und Taipeh. Und zeigen neben den Proben unter Chefdirigent Sir Simon Rattle faszinierende Einblicke in das Innenleben des Kollektivs und etliche seiner höchst unterschiedlichen Musikerpersönlichkeiten.

3D-Portrait im Glas-Kubus - das bringt Großmütter zum Schmelzen. Kleine gerahmte Bilder von den Lieben stehen schließlich schon auf jedem Sekretär und in jedem Regal. Das etwas andere Portrait bekommen Düsseldorfer zum Beispiel bei Kafaii in der Berger Straße 18.

Dort kann jedermann sein Konterfei dreidimensional einscannen lassen. Diese digitale Vorlage wird per Laser in einen Glas-Kubus gebrannt - wahlweise sind auch andere Formen, etwa Schlüsselanhänger möglich. Im Inneren des Glas-Blocks ist dann das dreidimensionale Portrait zu sehen, ähnlich wie eine Hologramm-Skizze. Die Glas-Oberfläche wird dabei nicht beschädigt.

Für die Herstellung ist keine Anmeldung erforderlich, allerdings sollten die Kunden eine Stunde Zeit mitbringen für Scan- und Brennvorgang. Die Preise variieren nach Größe. Für einen oben abgerundeten Glas-Kubus mit neun Zentimetern Höhe und jeweils sechs Zentimetern Seitenlänge sind 64 Euro fällig.

Während bei Weihnachtskrippen normalerweise der Kitsch von den Stallwänden tropft, hat der Künstler Oliver Fabel die Szenerie von jeglichem Ballast befreit. Für elf mit Bezeichnungen wie "König" oder "Jesus" bedruckte Buchenholzklötzchen gab es 2008 den Designpreis Form des Bundesverbands Kunsthandwerk.

Fabel empfiehlt sein von "ikonografischem Ballast befreites Krippenensemble für den säkularisierten Mystiker oder den zweifelnden Agnostiker." Für die Klötzchen in der Schiebeschachtel sind 25 Euro fällig. Erhältlich ist das Geschenk für Puristen zum Beispiel hier:

www.oliverfabel.de

www.corpus-delicti.de

www.designshopmak.com

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer