37318551504_9999.jpg

Knappe, Jörg

Düsseldorf. Eine 70-jährige Düsseldorferin ist am Donnerstag an der Haltestelle "Auf der Hardt" von zwei Frauen beraubt worden. Die etwa 45 Jahre alten Frauen verwickelten sie gegen 14 Uhr  zunächst in ein Gespräch und rissen ihr wenig später einen wertvollen Goldreif vom Handgelenk. Dabei erlitt das Opfer leichte Verletzungen.

Sie waren zuvor aus einem Kombi mit ausländischem Kennzeichen gestiegen und hatten sich an der Haltestelle neben die Frau gesetzt, die auf die Straßenbahn wartete. Am Steuer des Wagens saß ein Mann, der währenddessen einen Passanten nach dem Weg fragte. Nach der Tat rannte das Duo zu dem wartenden Auto und flüchtete mit seiner Beute. 

Die Täterinnen haben dunkelbraune, lange Haare und trugen helle, bunte Kleidung. Es soll sich um Südländerinnen handeln. Der Fahrer des grauen oder blauen Kombis wird als 40- bis 50-jähriger Südländer mit schwarzen Haaren und Drei-Tage-Bart beschrieben.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer