Modern und doch urig und rustikal - so präsentiert sich das Brauhaus zum Goldenen Handwerk mitten in der Altstadt. Das Lokal mit der beeindruckenden Rundtheke und der offenen Küche hat im Oktober 2016 eröffnet und ist seither zu einem beliebten Treffpunkt für Düsseldorfer und Gäste der Stadt geworden. „Wir bieten moderne und auch bodenständige Kost“, sagt Geschäftsführer Stephan Pfaff. Nach dem Köbes sucht man hier indes vergeblich: „Wir haben uns für zuvorkommendes und freundliches Personal entschieden“, sagt er augenzwinkernd. Füchschen Alt, Pilsener Urquell und Erdinger Stiftungsbräu gibt es vom Fass. Zum frisch gezapften Bier passen Himmel un Ääd (10,50 Euro), Kalbsbratwurst mit Reibeplätzchen (12,80), Matjesfilet mit Bratkartoffeln (10,80) und auch Hirschragout mit Kloß und Rotkohl (22,50) oder eine Schweinehaxe mit Weinkraut und Püree (16,90). In Erdgeschoss, Gewölbekeller und auf der ersten Etage ist Platz für insgesamt 280 Gäste - und ab 22 Uhr darf in der Bierschwemme getanzt werden. (Foto: mase) Brauhaus zum goldenen Handwerk, Marktstraße 12-14. Geöffnet täglich von 12 bis 0 Uhr. Telefon: 38 738 778

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer