b75bdfa1-954b-41a3-a206-f1cb0422d237.jpg
Kommissarin Julia B. fischte Lucka aus dem Kittelbach.

Kommissarin Julia B. fischte Lucka aus dem Kittelbach.

Polizei

Kommissarin Julia B. fischte Lucka aus dem Kittelbach.

Düsseldorf. Fünf Tage war Mischling Lucka verschwunden. Am Mittwoch wurde der kleine Hund gesehen, als er an der Stadtbahn-Haltestelle Alte Landstraße in Kaiserswerth mehrfach über die Gleise lief. Danach flüchtete der Ausreißer durch Gärten, Felder und Pferdekoppeln in Richtung Burgallee. Dort sprang Lucka in den Kittelbach. Weil er bereits sehr schwach war und in den Rhein zu treiben drohte, sprangen zwei Polizeibeamte ohne zu zögern hinterher und retteten den kleinen Racker aus dem Wasser, obwohl sie dabei pitschnass wurden.

Beim Tierschutzverein war Lucka schon seit fünf Tagen als vermisst gemeldet. Der Vierbeiner konnte an seine überglücklichen Besitzer zurückgegeben werden. si

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer