Täter gab sich als Arbeiter aus und klingelte. Er fesselte die Seniorin, stahl mehrere Geldbörsen und Schmuck.

Düsseldorf. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die einen dreisten Räuber am Mittwoch in Derendorf bei der Flucht beobachtet haben. Der Mann überfiel eine 84 Jahre alte Seniorin in ihrem eigenen Haus.

Gegen 11.30 Uhr klingelte der Räuber an dem Einfamilienhaus in einem Wohngebiet zwischen Ulmenstraße und Großmarkt. Als die Seniorin öffnete, gab er an, in einem Nachbarhaus Arbeiten durchführen zu müssen. Durch das Haus der Frau wolle er auf das Grundstück gelangen. Doch plötzlich stieß er sein argloses Opfer zu Boden, fesselte die 84-Jährige und durchsuchte in Ruhe die Räume des Hauses. Mit drei Geldbörsen und Schmuck flüchtete er Richtung Heinrich-Erhardt-Straße. Die Seniorin konnte sich selbst befreien und die Polizei rufen. Sie erlitt leichte Blessuren, vor allem aber einen Schock. Wer den Mann (etwa Mitte 20, dunkle Haare, weiße Farbkleckse auf der Kleidung) geshen hat, kann sich unter Tel. 8700 melden. Die Polizei mahnt angesichts des Falles erneut: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer