Ärger nach der Niederlage. Elf Festnahmen.

Düsseldorf. Auf Ärger in der Altstadt hatte sich die Polizeiinspektion Mitte vorbereitet: Sie befürchtete, dass "Problemfans" nach dem Spiel Duisburg gegen 1860 München und nach dem Fortuna-Spiel in Frankfurt Stress machen könnten. Statt dessen randalierten Fortuna-Fans in Limburg nach der verlorenen Auswärts-Partie.

50 Anhänger hatten nach Polizeiangaben in Limburg aus einen ICE aussteigen müssen, weil sie keine Tickets hatten. Einige zündeten Feuerwerkskörper, ein Lkw fing Feuer und brannte aus. Elf Fans wurden festgenommen, sind aber wieder auf freiem Fuß. Die Weiterfahrt wurde von Polizisten begleitet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer