zigaretten1.jpg
Die Beschlagnahmten Zigaretten

Die Beschlagnahmten Zigaretten

Zigaretten in Koffer

Zigaretten in Koffer

Zoll, Bild 1 von 3

Die Beschlagnahmten Zigaretten

Düsseldorf. Über 21.000 Zigaretten fanden Zöllner am Düsseldorfer Flughafen Ostersonntag bei einem Reisenden aus Armenien. Im grünen Ausgang für anmeldefreie Waren hielten sie den 40-jährigen armenischen Staatsbürger an und baten ihn zur Kontrolle des Reisegepäcks.

Beim Öffnen des Koffers war dann auch schnell klar, dass der Beschuldigte außer Zigaretten keine anderen Waren mehr mit sich führte. Zu den Vorwürfen wollte er sich vor Ort nicht äußern.

zigaretten3.jpg
Die Beschlagnahmten Zigaretten

Die Beschlagnahmten Zigaretten

Zigaretten in Koffer

Zigaretten in Koffer

Zoll, Bild 1 von 3

Zigaretten in Koffer

Die Zöllner stellten die Zigaretten sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung gegen den Beschuldigten ein. Der Steuerschaden beläuft sich auf über 4.000 Euro.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer