14 neue Destinationen kommen hinzu. Insgesamt werden über 170 Ziele in zwölf europäischen Ländern angefahren.

FlixBus_Düsseldorf (C) FlixBus André Lemb.jpg
Flixbus verstärkt sein Angebot ab Düsseldorf.

Flixbus verstärkt sein Angebot ab Düsseldorf.

FlixBus André Lemb

Flixbus verstärkt sein Angebot ab Düsseldorf.

Düsseldorf. Über die Osterfeiertage verzeichnete Flixbus das höchste Fahrgastaufkommen seiner Unternehmensgeschichte. Wegen der hohen Nachfrage setzte der grüne Mobilitätsanbieter auf zahlreichen Verbindungen Doppeldecker- und Zusatzbusse ein, etwa auch auf den Strecken von Düsseldorf nach Amsterdam, Frankfurt am Main, Nürnberg, Würzburg und Regensburg.

Flixbus erweitert jetzt sein Angebot ab Düsseldorf: Neu erreichbar sind 14 Ziele in Italien, Dänemark, Ungarn, Polen, Österreich und Deutschland. Ab sofort fahren Nachtbusse von Düsseldorf direkt nach Genua (ab 37 Euro), Kopenhagen (ab 36), Budapest und ins polnische Breslau (jeweils ab 39 Euro). Weitere Städte wie Györ, Limburg, Montabaur, Sangerhausen, Nordhausen, Krakau, Kattowitz, Krusa und Kolding sind mit dem aktuellen Wechsel auf den Sommerfahrplan ebenfalls das erste Mal mit dem Flixbus (ab Fernbusbahnhof) erreichbar. Zudem erweitert Flixbus sein Angebot ab Düsseldorf auf mehr als 170 Direktziele in zwölf europäischen Ländern. Nach London geht es jetzt bis zu 2x täglich (gut zehn Stunden ab 25 Euro), nach Berlin bis zu 8x täglich (knapp 8 Stunden ab 9 Euro). Alle Busse haben W-Lan. www.flixbus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer