Feuerwehr eskortiert brennendes Müllauto
Nachdem der Wagen nicht vor Ort gelöscht werden konnte, eskortierten Polizei und Feuerwehr das Fahrzeug zum Entsorgungshof.

Nachdem der Wagen nicht vor Ort gelöscht werden konnte, eskortierten Polizei und Feuerwehr das Fahrzeug zum Entsorgungshof.

Gerhard Berger

Nachdem der Wagen nicht vor Ort gelöscht werden konnte, eskortierten Polizei und Feuerwehr das Fahrzeug zum Entsorgungshof.

Düsseldorf. Feuerwehr und Polizei haben am Donnerstagmorgen einen Müllwagen mit brennendem Abfall eskortiert. Der Einsatz begann gegen 10 Uhr an der Glockenstraße in Derendorf. Auf der Glockenstraße geriet die Ladung des Müllfahrzeuges aus unbekannten Gründen in Brand. Die Feuerwehrleute der Wache Münsterstraße schaffen es schnell, den Großteil des Brandes einzudämmen. Da die Ladeluke nicht mehr funktionierte, konnten die restlichen Glutnester nicht gelöscht werden. Zuerst versuchten die Einsatzkräfte, das Metalldach aufzuschneiden und von oben zu löschen, aber auch das half nichts. Deswegen entschlossen sich der Feuerwehreinsatzleiter und die Entsorgungsfacharbeiter, den Wagen mit der brennenden Ladung zum Entsorgungshof zu bringen. Ein Polizeiwagen eskortierte das Entsorgungsfahrzeug und die Feuerwehr sicherte nach hinten den Transport ab und war darauf vorbereitet sofort aktiv zu werden, wenn die Flammen wieder aus dem Fahrzeug geschlagen hätten. Angekommen am Entsorgungshof wurde der Müllwagen auf eine sicheren Abstellplatz verbracht und die Feuerwehrleute löschten noch letzte Flammen und Glutnester. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz beendet und der Müllwagen wurde an die Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens übergeben.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer