Düsseldorf.  Das Krankenhaus in Kaiserswerth ist am Dienstagabend Ziel eines vermeintlich großen Feuerwehreinsatzes gewesen. Grund: In einem Schwesternzimmer war ein Elektroschalter in Brand geraten. Ein Mitarbeiter hatte die Feuerwehr alarmiert.

Die hatte wegen der Einsatzmeldung "Feuer in einem Krankenhaus"  ein Großaufgebot in Marsch gesetzt, konnte aber vor Ort schnell Entwarnung geben. Durch einen Defekt an einem Lichtschalter war  es kurz zu einem Schmorbrand gekommen. Als die Feuerwehr eintraf, waren weder offene Flammen noch Rauch zu sehen.

Die Retter kontrollierten die übrigen Schalter und Leitungen im Schwesternzimmer und lüfteten den Raum. WederPatienten noch Mitarbeiter waren in Gefahr. Der Sachschaden war gering.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer