Trafo hatte gebrannt. Kunden mussten das Gebäude verlassen.

Gleich mehrere Brandmeldeanlagen schlugen gestern Mittag in der Metro an der Schlüterstraße an. Das Gebäude wurde umgehend geräumt, die Kunden mussten den Großmarkt verlassen.

Um 12.19 Uhr traf die Meldung bei der Feuerwehr ein. Schon fünf Minuten später traf der erste Löschzug bei der Metro ein. Schnell stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Brandgeruch aus einem Verwaltungsgebäude des Großmarktes kam. Dort hatte in einem Batterieraum ein Trafo gebrannt. Das Feuer war sehr schnell gelöscht, Brandursache ist möglicherweise ein Kurzschluss.

Das Verwaltungsgebäude wurde danach von der Feuerwehr durchgelüftet, schon kurze Zeit später konnten die Kunden wieder in den Großmarkt hereingelassen werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. si

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer