Die Löschmaßnahmen legen Verkehr zeitweise lahm.

gerhard berger, Bild 1 von 2

Düsseldorf. Zu bester Einkaufszeit ereignete sich am Samstag ein Zwischenfall in der Innenstadt. In der zweiten Parkhaus-Etage des Carsch-Hauses brannte ein Kölner Kleinwagen aus bislang ungeklärter Ursache.

Mit zwei Löschzügen rückte die Feuerwehr um 15 Uhr an der Heine-Allee an. Diese musste teilweise gesperrt werden, Individualverkehr sowie Straßenbahnen in Richtung Gerresheim und Flingern standen vorübergehend still. Das Carsch-Haus wurde vorsichtshalber geräumt. Für etwa eine Stunde mussten Kunden und Mitarbeiter das Gebäude verlassen.

Das Feuer hatte die Wehr rasch unter Kontrolle, bekämpfte sodann die Rauchentwicklung in der Tiefgarage – und rettete einen Hund aus einem geparkten Wagen.

Susanne Büsener und Markus Hammerschmidt hatten das Tier dort für kurze Zeit zurücklassen. Überglücklich nahmen sie ihre unversehrte Jolie in die Arme. Der Einsatz dauerte etwa zwei Stunden, der Sachschaden beträgt rund 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand. kus

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer