S Bahnhof Eller Süd
Foto: Bernd Schaller (bes) S Bahnhof Eller Süd

Foto: Bernd Schaller (bes) S Bahnhof Eller Süd

Schaller, Bernd (bes)

Foto: Bernd Schaller (bes) S Bahnhof Eller Süd

Düsseldorf. Nach schweren - zum Teil lebensbedrohlichen - Angriffen an Düsseldorfer S-Bahnhöfen hat die Polizei einen 20-jährigen Intensivtäter festgenommen. Der Mann sei bereits mehrfach als Gewalttäter in Erscheinung getreten, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Ein Zeuge habe ihn wiedererkannt.

Der Verdächtige soll einem 31-Jährigen am Montagabend durch Tritte und Hiebe mit einem Schlagstock lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugefügt haben. Er sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Düsseldorfer Polizei hatte nach den Attacken an den S-Bahnhöfen Eller Süd und Eller Mitte eine Mordkommission gebildet. Die Taten sollen aus einer Gruppe von fünf bis sechs Männern heraus begangen worden sein. Bei den Attacken war auch ein 36-Jähriger schwer verletzt worden. Ob der 20-Jährige auch für diese Tat in Betracht kommt, werde noch ermittelt. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer