Syb_Rettungswagen (Symbol)
Symbolbild.

Symbolbild.

Marcel Kusch/dpa

Symbolbild.

Düsseldorf-Gerresheim. Drei Menschen erleiden schwere Verletzungen, als ein Pkw in den Gegenverkehr gerät. Ein Moment der Unachtsamkeit wurde am Donnerstagabend einem Pkw-Fahrer zum Verhängnis. Nach Angaben der Polizei geriet der 44-jährige Düsseldorfer mit seinem Mercedes auf der Straße Im Brühl in Fahrtrichtung Rampenstraße in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen.

Als er nach einer Wasserflasche griff, die im Fußraum lag, verriss er das Lenkrad und steuerte nach links in den Gegenverkehr, teilte der Mann der Polizei mit. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw einer 66-Jährigen aus Ratingen. Beide Fahrer sowie der 68-jährige Beifahrer der Frau wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in eine Klinik in Gerresheim gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro. Die Straße Im Brühl war bis zur Bergung der beteiligten Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer