Für die Firmen ist es praktisch, die gesamte Ware in einen Laster zu packen und am Ziel umzuladen. Je größer der Brummi, desto geringer ist die Anzahl der Fahrten. Diese Gewinnmaximierung kann man nicht einfach fortsetzen. Vor allem in Heerdt nicht.

Am Handweiser und am Nikolaus-Knopp-Platz sowie in der Umgebung der Wiesenstraße wohnen Menschen, liegen nicht nur Firmen. Anlieger kann man nicht Tag und Nacht belästigen und behaupten, wer neben einem Gewerbegebiet wohnt, habe eben Pech gehabt. Die Bauaufsicht kann das Problem nicht allein lösen, hier muss die Stadtspitze eingreifen und Konzepte entwickeln. Logistikzentren gehören vor die Stadt. Und für die Brummis muss es Richtlinien geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer