10934181604_9999.jpg
Ein Kommentar von Alexander Schulte.

Ein Kommentar von Alexander Schulte.

Ein Kommentar von Alexander Schulte.

Wer sich ein neues Auto kauft und mit ansehen muss, wie das nach wenigen Wochen verschmiert und verkratzt ist, gerät leicht aus der Fassung. Bei Straßenpflaster darf man hingegen nicht pingelig sein, denn das sieht meistens schnell abgenutzt aus. So auch am Schadowplatz und in der Altstadt. Auch wenn es viel Geld gekostet hat und auf schöne Namen wie Umbriano hört. Das ist nicht die Schuld der Stadt. Aber nur lässig auf die Awista zu verweisen, die bald alles sauberschrubben werde, ist etwas dürftig. Zumal der Beweis dafür noch aussteht. Vielleicht hätte man besser einen noch schmutzabweisenderen Stein wählen sollen.

 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer