Düsseldorf. Fünf Einbrüche sollen auf das Konto eines 21-Jährigen gehen, der jetzt von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde. In einem Fall erbeutete er eine Scheckkarte, mit der er einen Schaden von rund 25 000 Euro anrichtete.

Die Serie begann im Oktober. Da soll der junge Mann, der bereits polizeibekannt ist, bei einem älteren Herrn an der Witzelstraße eingebrochen sein und eine Scheckkarte erbeutet haben. Da das Opfer im Krankenhaus liegt, fiel nicht auf, dass von dem Konto 70 Abbuchungen getätigt wurden. Mit dem Geld finanzierte sich der 21-Jährige ein komfortables Leben.

Auch bei vier weiteren Einbrüchen fand die Kripo Spuren, die von dem Täter stammten. Jetzt konnte der 21-Jährige in Oberbilk festgenommen werden. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer