Düsseldorf. Was sich die meisten Düsseldorfer sowieso schon gedacht haben, gibt’s jetzt auch schwarz auf weiß vom Deutschen Wetterdienst: Dieser Winter war ein Winter der Rekorde. So kalt wie seit 14 Jahren nicht

Die Durchschnittstemperatur der Wintermonate Dezember, Januar und Februar lag bei 1,4 Grad, gemessen am Flughafen. So kalt war’s lange nicht mehr (siehe Grafik) - genauer gesagt seit 1995/ 96: Damals wurden im Schnitt nur 0,6 Grad gemessen.

So viel Schnee wie seit 31 Jahren nicht Ebenfalls rekordverdächtig: der viele Schnee. Eine geschlossene Schneedecke gab es an 40 Tagen, so viele wie seit dem Winter 1978/ 79 nicht mehr - damals lag die weiße Pracht an 45 Tagen.

So trübe wie seit 40 Jahren nicht Besonders extrem allerdings war das wenige Licht: Gerade mal 99 Stunden schien die Sonne. Noch trüber war es nur 1970, damals gab es gerade mal 90 lichte Stunden. Zum Vergleich: Im vorigen Winter waren es 181.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer