Eine Baumschutztruppe, ein Heimatverein und Lokalpolitiker aus dem Düsseldorfer Norden rufen jetzt zum Protest gegen ein Ed-Sheeran-Konzert auf - es geht um 100 Bäume.

Politische Gremien sollen gemeinsam über Bauantrag entscheiden. Die Bezirksvertretung im Norden schaltet die Bezirksregierung ein.
Das Konzert von Ed Sheeran ist für den 22. Juli geplant.

Das Konzert von Ed Sheeran ist für den 22. Juli geplant.

dpa

Das Konzert von Ed Sheeran ist für den 22. Juli geplant.

Düsseldorf. Bis Ed Sheeran am 22. Juli das neue Open-Air-Event-Gelände auf dem Meseparkplatz P1 einweiht, wird es scher noch viel Protest geben. Für nächsten Mittwoch (16. Mai) laden nun die Düsseldorfer Baumschutzgruppe, der Heimatverein Lohausen-Stockum und Politiker aus dem Norden der Stadt zur ersten Demo gegen das Mega-Konzert vor 84 000 Zuschauern. Dabei will man den rund 100 zu fällenden Bäumen eine Stimme geben, indem man ihnen unter anderem Flyer mit Liedzeilen aus Sheerans Songs anhängt.

Die Baumschutzgruppe fordert wie der Heimatverein, dass der britische Superstar nebenan in der Arena auftreten soll, die neben Fußball für genau solche Großveranstaltungen gebaut worden sei. Und, so scheiben sie auf ihrer Homepage, das passe auch bei Ed Sheeran, der bei seiner aktuellen Welttournee oft in 50 000er-Arenen auftrete, etwa in Stockholm, Melbourne oder Adelaide.

CDU-Ratsherr Andreas-Paul Stieber steht hinter dem Protest: „Die Sorgen sind verständlich. Es geht weniger um die zwei Stunden Musik, als darum, dass da 84 000 Menschen durch Wohngebiete hin- und wieder abmarschieren, das wird Verwerfungen geben, keine Frage.“ Stieber fordert zudem von der Stadtspitze um OB Geisel, dass sie mit den Anwohnern spricht und sie nicht ignoriert.

Für die Mehrheit im Rat wie für die Verwaltung steht die Sicherheit im Mittelpunkt aller Planungen. Noch wird im Rathaus der Bauantrag der städtischen Eventtochter „D-Live“ geprüft, Baudezernentin Cornelia Zuschke hat bereits versprochen, dabei allerstrengste Maßstäbe anzulegen. A.S.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer