Trägt der Düsseldorfer Airport bald den Namenszusatz «Johannes Rau»? Wenn es nach Oberbürgermeister Geisel geht schon. Doch es hat sich Widerstand formiert. Am Donnerstag entscheidet der Stadtrat.

CDU und FDP sind gegen den Namen Rau, SPD und Grüne bemängeln fehlende Einbindung. Der OB hofft trotzdem noch auf Konsens im Rat.
Der Düsseldorfer Flughafen bei Nacht, seit 2013 heißt er Düsseldorf Airport.

Der Düsseldorfer Flughafen bei Nacht, seit 2013 heißt er Düsseldorf Airport.

dpa

Der Düsseldorfer Flughafen bei Nacht, seit 2013 heißt er Düsseldorf Airport.

Düsseldorf (dpa) - Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) will den Flughafen der Stadt nach Johannes Rau benennen, die CDU ist dagegen. Am Donnerstag soll der Stadtrat über den Namenszusatz für den drittgrößten deutschen Airport entscheiden. Die Ratsfraktion der Christdemokraten hat einen Antrag gestellt, mit dem der Vorstoß des Oberbürgermeisters blockiert werden soll.

Für die Wahrnehmung des Flughafens im Ausland sei es wichtig, «dass Stadtname und Flughafen eine Einheit bilden», argumentiert die CDU. Sie will deshalb am Namen «Düsseldorf-Airport DUS» festhalten. Geisel hält die Diskussion für ein «schäbiges politisches Spiel».

Die Airportbetreiber hätten das Argument der CDU bereits für «gegenstandslos» erklärt. Auch die Landesregierung hatte Geisels Vorschlag unterstützt. Der Flughafen gehört jeweils zur Hälfte der Stadt Düsseldorf und einem privaten industriellen Investor.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer