Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

Andreas Fischer

Symbolbild.

Köln/Düsseldorf. Eigentlich war die Taucherstaffel der Düsseldorfer Feuerwehr zu einem Lehrgang in Richtung Koblenz unterwegs, doch schon bei Köln wurden sie wieder gebraucht. Auf der A1 war bei der Ausfahrt Köln-Bocklemünd ein Fiat Sportwagen in Brand geraten.

Dicker, schwarzer Rauch quoll unter der Motorhaube hervor. Der Fahrer hatte sich bereits in Sicherheit gebracht, als die Düsseldorfer anrückten. Zwei Feuerwehrmänner löschten den Brand mit sechs Kilogramm Löschpulver, ein weiterer rief die Kölner Kollegen. Die mussten allerdings nur noch den komplett ausgebrannten Motorraum mit Wasser kühlen.

Der Fahrer wollte seinen Wagen eigentlich in nächster zeit für etwa 3000 Euro verkaufen, daraus wird aber wohl nichts: Der Fiat ist jetzt ein Totalschaden.