Oberbürgermeister Thomas Geisel kündigt an, dass die IDR im Mai das Grundstück für den Neubau kauft.

Das Dürer-Berufskolleg am Fürstenwall in Unterbilk braucht einen neuen Standort. Die Diskussion darüber läuft seit Jahren.   Archiv
Das Dürer-Berufskolleg am Fürstenwall in Unterbilk braucht einen neuen Standort. Die Diskussion darüber läuft seit Jahren. Archiv

Das Dürer-Berufskolleg am Fürstenwall in Unterbilk braucht einen neuen Standort. Die Diskussion darüber läuft seit Jahren. Archiv

Lepke

Das Dürer-Berufskolleg am Fürstenwall in Unterbilk braucht einen neuen Standort. Die Diskussion darüber läuft seit Jahren. Archiv

Düsseldorf. Ausgerechnet im Stadtteilzentrum Bilk bekannte Oberbürgermeister Thomas Geisel jetzt einmal mehr, dass er als Standort für den Neubau des Albrecht-Dürer-Kollegs Benrath favorisiert. Den Standort in Bilk an der Völklinger Straße, der vom alten Stadtrat beschlossen worden war, hält Geisel viel mehr für den Bau neuer Wohnungen geeignet.

Auf dem Bürgerforum anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Bezirksvertretung 3 (siehe untenstehenden Artikel) wurde Geisel noch deutlicher: Die Stadttochter IDR werde noch im Mai das entsprechende Gelände an der Paulsmühle in Benrath von Thyssen-Krupp kaufen. Dann soll die mit Altlasten belastete Brache zügig für den Schulneubau entwickelt werden.

Die meisten Berufskollegs befinden sich in einem Bezirk

Der Oberbürgermeister argumentiert, dass Düsseldorf eben Platz für beides, neue Wohnungen und Schulen brauche. Das Gelände in Benrath sei gut an den Bahnverkehr angebunden. Außerdem hofft Geisel, dass die Ansiedlung von 6000 Schülern ein gutes Argument sei, doch noch in Benrath einen Haltepunkt für den RRX (Rhein-Ruhr–Express) zu schaffen.

Zudem befänden sich bereits heute die meisten Berufskollegs im Stadtbezirk 3, im Süden der Stadt dagegen keines.

Wie berichtet wird für das Albrecht–Dürer-Berufskolleg seit mehr als zehn Jahren eine Verbesserung diskutiert. Die Schule am Fürstenwall in Unterbilk ist viel zu klein, die Technik veraltet.

Im Mai 2013 hatte der frühere Oberbürgermeister Elbers ein Gelände am IHZ-Park in Oberbilk als Standort für das Dürer-Berufskolleg ins Gespräch gebracht. Parallel lief da aber bereits die Diskussion zu dem alternativen Gelände in Benrath und auf dem städtischen Grundstück an der Völklinger Straße.

Für die Völklinger Straße hatten sich später auch Handwerkskammer und IHK sowie kürzlich die Bezirksvertretung 3 ausgesprochen. Aber auch in Benrath hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die sich für den Neubau im südlichen Stadtteil einsetzt und öffentlich dafür wirbt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer