f9a4402f-bcd4-41da-a733-bf39fc5f66b3.jpg
René Schleucher

René Schleucher

René Schleucher

Wie ein digitaler Zerrspiegel zeigt die Liste der meistgesuchten Begriffe in Düsseldorf, was die Stadt im vergangenen Jahr bewegt hat. Comic-Monster, Terror-Gefahr, der Streit um die Tour de France. Wobei vor allem der unerwartet heftige Pokémon-Hype gezeigt hat, dass Bits und Bytes längst viel größere Auswirkungen auf unsere Lebensrealität haben, als wir uns das noch vor weinigen Jahren hätten ausmalen können. Hunderte Spieler belagern wochenlang eine Kö-Brücke auf der Jagd nach virtuellen Monstern? Wo gibt es denn sowas?

Und das war nicht das einzige computergesteuerte Kuriosum im Düsseldorfer Jahr 2016: Die Metro schickte Lieferroboter durch die Gegend. Über dem Rheinturm gab es eine spektakuläre Lichtshow. Und 3D-Drucker können jetzt sogar schon Gummibärchen. Und dabei stehen wir ganz am Anfang des digitalen Zeitalters. Was wohl noch alles kommen wird?

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer