Rätselhafter Diebstahl bei Mont Blanc auf der Kö – vermutlich hatten die Täter einen Auftrag.

wza_183x380_533286.jpeg
Einer der möglichen Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, hat braune Haare.

Einer der möglichen Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, hat braune Haare.

Einer der möglichen Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, hat braune Haare.

Düsseldorf. Es klingt zunächst nicht dramatisch, wenn die Polizei den Diebstahl von vier Füllfederhaltern meldet. Allerdings handelt es sich bei der Beute, die Diebe bei Mont Blanc an der Königsallee machten, um seltene Einzelstücke der Serien "Cristóbal Colón" und "Pjotr I. Tschaikowsky" im Gesamtwert von rund 110.000 Euro.

Wie die Täter an die wertvollen Schreiber gelangten, ist noch völlig unklar. Fest steht, dass sie diese im laufenden Betrieb entwendet haben müssen. Am späten Samstagnachmittag, 18. Juli, fiel Mitarbeitern des Markengeschäftes auf, dass die vier Füllfederhalter nicht mehr in ihren Vitrinen lagen.

Allerdings waren die Schaukästen nicht beschädigt worden. Laut Polizei ist es unwahrscheinlich, dass ein Verkäufer die Vitrinen geöffnet hat, um einem Kunden, die Füller zu zeigen - in dieser Preiskategorie werden die Waren einem Interessenten meist fernab der Pas- santen in einem Nebenraum präsentiert.

Die Chance, dass die Diebe ihre exklusive Beute auf dem Schwarzmarkt verhökern wollen, ist gering. "Es handelt sich um absolute Liebhaberstücke", sagt Polizeisprecher Markus Niesczery. "Und bei Kennern sind sie bekannt." Es ist also wahrscheinlich, dass die Diebe im Auftrag eines Fans der Marke handelten.

Inzwischen hat die Polizei Bilder der Überwachungskamera ausgewertet und sucht nun nach einem 30- bis 40-jährigen Täter mit braunen Haaren und einem Mann Mitte 40, der leicht untersetzt ist. Hinweise an Telefon 8700.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer