Mann war betrunken und fuhr ohne Führerschein.

Düsseldorf. Ein 20-jähriger Autodieb ist der Polizei in der Nacht zu Sonntag in die Hände gefallen, weil er ohne Licht unterwegs war. Der Langfinger fuhr gegen 4.20 Uhr auf der Kölner Landstraße in einem Audi. Eine Polizeistreife wurde auf das Auto aufmerksam, folgte ihm und stoppte den 20-Jährigen schließlich, als dieser abbiegen wollte. Der junge Mann erregte dann gleich in mehrfacher Hinsicht Verdacht: Er war offenbar alkoholisiert, konnte sich nicht ausweisen, hatte keinen Führerschein bei sich, dafür aber einen großen Schraubendreher mit frischen Lackspuren.

Der Adressenaufkleber einer Zeitung im Audi führte die Polizisten schließlich zu einem Autohändler in Wersten. Dort fanden die Beamten an einem Bürocontainer zwei aufgehebelte Fenster vor, der 20-Jährige war offenbar eingestiegen, um die Fahrzeugschlüssel zu stehlen - neben dem Audischlüssel hatte er sechs weitere bei sich. Der Mann wurde festgenommen und noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer