Schlösser bringt Prinz Dirk I. und Venetia Janine auf Bierdeckeln unters jecke Volk.

Düsseldorf. Von 100 000 Bierdeckeln aus lächeln sie die Düsseldorfer an: Prinz Dirk I. und Venetia Janine. In vielen Kneipen und Restaurants in der Altstadt liegen seit Donnerstag spezielle Karnevals-Untersetzer. Die Brauerei Schlösser hat drei verschiedene Motive drucken lassen und verteilt sie in dieser Woche.

Auf dem ersten Deckel fährt die Venetia ein silbergraues Motorrad - der Prinz sitzt hintendrauf. "Ich fahre privat Motorrad", sagt die Venetia lächelnd, "der Prinz nicht. Also nehme ich ihn mit." Die Maschine für das Fotoshooting war jedoch geliehen, ihr eigenes Zweirad blieb zu Hause.

Das offizielle Foto des Prinzenpaars, mit den Gehry-Bauten im Hintergrund, ist auf dem zweiten Deckel. Auf dem dritten ist der Orden der beiden zu sehen, mit dem Motto "Jeck - we can". Seit drei Jahren ehrt die Brauerei mit den Bierdeckeln das jeweilige Prinzenpaar.

Am Donnerstag besichtigte das Paar ebenfalls seine Lounge, die im Schlösser Quartier Bohème ganz in Blau-Weiß in einer Ecke eingerichtet wurde; Gäste können sich hier auf einem riesigen Orden verewigen. Wie oft die Tollitäten dort residieren werden? "Wohl drei bis vier Mal pro Woche", plant Prinz Dirk I.

Neu in dieser Session: "Zum ersten Mal gibt’s eine Veranstaltung direkt nach der Arbeit", sagt Prinz Dirk. Der AVDK (Allgemeiner Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf) bittet unter dem Motto "Mer läwe jetzt" zum rheinischen Afterwork. "Es geht am Mittwoch, 3. Februar, bereits um 18.11 Uhr los."

Damit solle auch das jüngere Publikum angesprochen werden. Unter anderem machen Fernseh-Comedian Bernd Stelter und Willibert Pauels in seiner Rolle als ’ne Bergische Jung mit. Musik gibt’s von Brings, den Swinging Fanfares und der Band ohne Bart.

Karten kosten zwischen 11,11 und 33 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer